Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Diese AGB werden mit der Anmeldung zum FUTURE CAREER DAY (FCD) Bestandteil des Vertrages zwischen dem Kandidaten (in weiterer Folge „Teilnehmer“) und Mag. (FH) Anna Rafbauer (in weiterer Folge „Future Career“). Der Teilnehmer hat die AGB gelesen und erklärt sich mit der Geltung derselben einverstanden.

2. Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberichtigt zum FCD sind Studenten, Absolventen und Young Professionals (Absolvent, der mindestens über 2 Jahre Berufserfahrung verfügt), die nach Überprüfung der Registrierungsdaten, die Teilnahmebedingungen des FCD erfüllen. All jene, die eine persönliche Eintrittskarte erhalten, werden schriftlich bzw. persönlich verständigt. Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch verpflichtet sich der Teilnehmer nach erfolgter Anmeldung zur:

    • Teilnahme einer anonymisierten Erwartungsabfrage
    • Installation der FCD App
    • Konfiguration des FCD (Time 2 Talk, Time 2 Play, Time 2Discuss) in der FCD App
    • Teilnahme am FCD

3. Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt entweder via E-Mail oder online über die entsprechende Veranstaltungs-Website. Die Anmeldung wird per E- Mail bestätigt (Anmeldebestätigung).

4. Absagen, Verschiebungen, Änderungen

Future Career behält sich das Recht vor, den FCD – ohne Angaben von Gründen – bis 2 Monate vor der Veranstaltung abzusagen bzw. zu verschieben. Weiteres behält sich Future Career das Recht vor, den FCD kurzfristig aus wichtigem Grund abzusagen oder zu verschieben. Wichtige Gründe sind insbesondere Nichtverfügbarkeit des Veranstaltungsorts, höhere Gewalt und sonstige unvorhergesehene Ereignisse.
Muss der FCD abgesagt oder verschoben werden, so wird dies dem Teilnehmer sofort per E- Mail mitgeteilt. Der Teilnehmer kann daraus keinerlei Ansprüche geltend machen.

5. Haftung

Future Career haftet für Schäden nur bei Vorliegen von Vorsatz. Die Haftung für leichte und grobe Fahrlässigkeit gilt als ausgeschlossen. Keinesfalls haftet Future Career für Verluste oder Beschädigungen mitgebrachter Gegenstände (Computer, Handy, Taschen, Kleidung, etc.).

6. Sonstiges

Gerichtsstand ist das sachlich zuständige Gericht in Linz. Es ist österreichisches Recht unter Ausschluss sämtlicher Kollisionsnormen zum internationalen Privatrecht anzuwenden.
Sollten Bestimmungen dieses Vertrages rechtsunwirksam, ungültig und/oder nichtig sein oder im Laufe ihrer Dauer werden, so berührt dies die Rechtswirksamkeit und die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Vertragspartner verpflichten sich in diesem Fall, die rechtsunwirksame, ungültige und/oder nichtige (rechtsunwirksam, ungültig und/oder nichtig gewordene) Bestimmung durch eine solche zu ersetzen, die rechtswirksam und gültig ist und in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung der ersetzten Bestimmung – soweit als möglich und rechtlich zulässig – entspricht.
Die Abtretung einzelner Rechte und Pflichten aus diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und dem Vertrag sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des anderen Vertragspartners gestattet.

7. Fotos und Videos

Auf dem FCD können Fotos und Videoaufnahmen im Auftrag von Future Career erstellt und dieses Foto- und Videomaterial zu Informations- und Werbezwecken auf diversen Drucksorten, auf Webseiten und Social-Media-Kanälen sowie in Printmedien veröffentlich werden.
Mit Anmeldung zum FCD erteilen die Teilnehmer ihre Einwilligung zur Aufnahme von Lichtbildern, Videos, deren Verarbeitung und zur unentgeltlichen Veröffentlichung.
Diese Einwilligung kann jederzeit unter info@future-career-day.at widerrufen werden.

8. Datenschutz

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten – mit Ausnahme von Lichtbildern und Videos (siehe Punkt [7]) – erfolgt zur Erfüllung vorvertraglicher bzw. vertraglicher Verpflichtungen.
Detaillierte Informationen befinden sich in der Datenschutzerklärung von Future Career; abrufbar unter: www.future-career-day.at/datenschutz

9. Geheimhaltung

Der Teilnehmer verpflichtet sich, Daten, Informationen und Unterlagen, die sie im Zusammenhang mit der Veranstaltung etc. erhalten, vertraulich zu behandeln und Stillschweigen zu wahren.

Stand: Juli 2019